Flügel für eine kleine Fee

Da hierzulande erst spät und meist nur in der Kita Fasching gefeiert wird (wenn man Glück hat, sogar vor Aschermittwoch 😉 ) musste ich erst jetzt die Träume meiner Tochter umsetzen.

img_3122
Die Krokodilmaske besteht hauptsächlich aus Eierkarton und Farbe.
img_2688_v1
Wuschelmonster-Kopf aus Plastiktüten, in Streifen geschnitten und auf eine ausgediente Strumpfhose benäht.

 

Nachdem sie in den vergangenen Jahren aus eigener Idee ein Krokodil und ein „liebes“ Monster war, ist dieses Jahr eine Fee dran. Keine Chance sie zu etwas anderem zu bewegen. Glitzer ist für das Kostüm das Wichtigste, mit Flügeln und Zauberstab. Immerhin hat sie sich nach einigen Vorschlägen von mir gegen selbstgekauftes Zubehör und für selbstgebasteltes entschieden 😉

Flügel, Zauberstab und Kleidchen mit Sternen
Flügel, Zauberstab und Kleidchen mit Sternen

Das ist das Ergebnis unserer gemeinsamen Anstrengungen. Die Flügel habe ich aus zwei Drahtbügeln aus der Reinigung gemacht, mit Plastiktüten bezogen (natürlich schonmal benutzt, für irgendwas müssen sie ja noch gut sein 😉 ), die an den Rändern umgeschlagen und von Hand leicht angenäht sind. Der Zauberstab und die Sterne sind aus Goldfolie, das Kleid ist eins ihrer normalen Kleider. An der Ecke hängt noch ein Glöckchen von einem Schoko-Weihnachtsmann.

Als wenigstens teilweises Aufwertungsprojekt geht’s nun zum Upcycling-Dienstag , Hei-Jo!